EDDA Fröhlich

wIR sIND aUF dIESER wELT,
uM sO zU sEIN, wIE wIR sEIN mÖCHTEN
uND nICHT, wIE aNDERE uNS hABEN wOLLEN !

(EDDA)

 

EDDA-Dagmar Fröhlich  -  Celle/Langlingen  -  geb. 1960

Ende 1989 begann meine Laufbahn in der digitalen Grafik- und Bildbearbeitung,
als selbständige Grafikdesignerin und freischaffende Künstlerin.
Davor waren der Computer und ich keine Freunde. Ich tat mich schwer, ihn zu
verstehen. Doch mein Interesse wuchs, als mir bewusst wurde, welch unglaubliche
Möglichkeiten mir der Computer offerierte, um meinen kreativen Schaffensdrang
zu befriedigen.
Autodidaktisch und voller Freude erlernte ich die Funktionen der Grafik- und
Bildbearbeitungsprogramme. So entstand eine tiefe Freundschaft und aus ihr die
ersten Layouts und ARTworks.
Diese Freundschaft hält bis Heute an und ich erfreue mich täglich an den neuen
Aufgaben und Herausforderungen, die mir zuteil werden.

Meine Arbeiten gestalte ich mit Unterstützung meiner Phantasie, meines natürlichen
Empfindens für Formen und Farben sowie in Verbindung mit meinen mentalen und
empathischen Fähigkeiten.
In meinen ARTworks ist meine aktuelle emotionale Stimmung oft Bestandteil meiner
Visualisierungen, in der Du Dich vielleicht auch wieder findest …


Ich erhoffe Dir viel Freude beim Entdecken Deines eigenen SEINs in meinen
Kompositionen und freue mich auf ein Feedback!


Mit meinen besten Wünschen für Dich und eine lächelnde Zukunft,


EDDA :-)

 

 

Über „digiArt by EDDA“ von Hans-Georg Wenke (Journalist, Solingen)
 

Welches Werkzeug braucht die Kunst?

«Das Werkzeug Phantasie» sagt EDDA-Dagmar Fröhlich – fröhlich! Denn Ihre Kunst ist, dem für ach so logisch-programmatisch gehaltenen modernistischen Lebensgesellen namens Computer beizubringen, wie ausdrucksstark positiv-emotional die für wesenlos gehaltenen Bits und Bytes in Form von Pixeln und Farben sein können. Was sie «digiART» nennt, ist der Aufbruch in eine globale Kunstdimension. Dazu bricht sie, beispielsweise, mit den Regeln streng-klassischer Fotografie. Freilich nur, um neue digitypische Formen des Licht-Bildes zu finden. Die dann mit den Formel gängiger Software und mathematischer Gesetzmäßigkeiten in jene Form überführt werden, aus der alles Materielle, Visuelle und Auditive stammt: holistische Strukturen. Da greift ineinander, was zusammen passt. Da sind Auflösung und Neuwerden ein und dasselbe. Was manche mit Tanz, andere mit Pinsel, Farbe und Leinwand, die nächsten mit Instrumenten und Stimme ausdrücken, macht EDDA-Fröhlich mit Festplatte, Maus, Bildschirm, Tastatur und einer handvoll Software. digiART ist und bleibt dabei totale Phantasie, vielleicht wäre sogar Intuition das bessere Wort. Es ist Anspruch auf weibliche Sanftheit und deutlich-trotziger Paukenschlag – oft zugleich. Die Ergebnisse sehen irgendwie vertraut aus und sind doch anders als Gewohntes. Eine Ausdrucksform des nunmehrigen Informations- und Kommunikations-Zeitalters mit seinen phantastischen Möglichkeiten, Digitalisierung als visuelle Kunstform entdeckt zu haben und mit Verve weiterzuentwickeln: eben digiART.

 

 

HOME
EDDA Fröhlich
ARTworks-GALLERY
PHOTO-GALLERY
AUSSTELLUNGEN
EDDArt - LAYOUTS
EDDArt - WEBDESIGNS
EDDArt - WORK - S H O P
EDDArt - FASHION - S H O P
clockARTworks JÜREDD
FEEDBACK / KONTAKT
IMPRESSUM

 

digiART Angebot